Aus der DS: Ein Vorbild über die Zeiten hinweg

Der nachfolgend wiedergegebene Beitrag wurde der aktuellen Ausgabe (Juli 2010) der NPD-Parteizeitung „Deutsche Stimme“ entnommen. – Die Redax

Ein Vorbild über die Zeiten hinweg

Schlagetertreffen 2010 / 5. Tag des Nationalen Widerstandes im Rheinland

Am  29. Mai fanden sich rund 200 volkstreue Aktivisten aus allen Teilen des Rheinlandes  sowie größere Abordnungen  aus dem Ruhrgebiet und den Niederlanden in der Ortschaft Birgel bei Düren ein, um das fünfte Jahr in Folge den „Tag des Nationalen Widerstandes im Rheinland“ zu begehen.

Die seit 2005 jährlich in zeitlicher Nähe zum Todestag des 1923 von französischen Besatzern ermordeten Freiheitskämpfers Albert Leo Schlageter durchgeführte Veranstaltung firmierte auch in diesem Jahr wieder als „Schlagetertreffen“. Durch diese Namensgebung soll ein bewußter Beitrag dazu geleistet werden, diesen Nationalhelden der Vergessenheit zu entreissen und gebührend zu würdigen.

Bei herrlichem Wetter, versorgt mit Speis´ und Trank, pflegten die Anwesenden alte Kontakte und knüpften neue, bevor die Veranstaltung in einem extra dafür aufgebauten Festzelt eröffnet wurde.

Darauf folgte von einem jungen Aktivisten aus Aachen ein Vortrag über den Namensgeber der Versammlung, Albert Leo Schlageter, dessen Biographie bis zu seiner Erschießung durch die Franzosen nochmals eindringlich beleuchtet wurde.

Bewegte Biographie

Anschließend sprach der stürmisch beklatschte Hauptredner und Ehrengast des Abends, der ehemaliger Kampf- und Jagdflieger Oberst a.D. Hajo Herrmann. Ohne Manuskript oder Notizen referierte der im 97 Lebensjahr stehende Kriegsheld und spätere Rechtsanwalt in erstaunlicher Klarheit und Präzision. Begeisternd berichtete er über seine Einsätze als Bomberpilot der Legion Condor im Spanischen Bürgerkrieg und im Luftkrieg gegen Großbritannien. Dabei erläuterte er immer wieder die politischen Hintergründe und das damalige Selbstverständnis der deutschen Soldaten.

Den Ausführungen von Hajo Herrmann schloß sich eine kurze, aber kämpferische Rede des zweiten Ehrengastes der Versammlung, des ehemaligen SS-Standartenjunkers Lothar Eiding an, der trotz seins hohen Alters immer noch zu den aktivsten Förderern und Unterstützern des Nationalen Widerstandes in der Region und darüber hinaus zählt.

Nach einer kurzen Pause wurde das Programm mit Ansprachen des freien Aktivisten Sven Skoda , Ivo Pastoor von der Niederländischen Volksunion (NVU)  sowie des Verfassers dieser Zeilen fortgesetzt. In allen Ansprachen wurde hart mit den gegenwärtigen Zuständen in Deutschland und Europa ins Gericht gegangen und den dafür verantwortlichen Kräften und Drahtziehern der Kampf angesagt.

Wohltuende Geschlossenheit

Die Ausführungen der Redner  machten eines deutlich: Die Zeiten mögen sich gewandelt haben, die Formen der Unterdrückung des Volkes und die Wege des Widerstandes natürlich auch, der Kampf aber ist in seinem Wesen über alle Gernerationen hinweg derselbe geblieben, weshalb eine historische Persönlichkeit wie Schlageter auch heute noch als beispielhaft gelten kann.

Der letzte Teil der Veranstaltung war dem Gedenken an unsere Toten gewidmet. Mit dem gemeinsame Singen des Liedes „Ich hatt´ einen Kameraden“ sowie der Nationalhymne in allen drei Strophen, wurde der offizielle Teil der Veranstaltung beendet, in deren Anschluß noch bis spät in die Nacht hinein beisammen gesessen und den von einem Liedermacher gekonnt vorgetragenen Stimmungsbildern gelauscht wurde.

Der fünfte als „Schlagetertreffen“ ausgerichtete „Tag des Nationalen Widerstandes im Rheinland“ konnte einmal mehr ein Anwachsen der Besucherzahlen verzeichnen und anschaulich Tradition und Selbstverständnis der nationalen Bewegung in zeitgemäßer Form vermitteln. Über alle organisatorischen Grenzen hinweg wirkte an diesem Tag das gesamte nationale Lager des Rheinlandes zusammen, wodurch ein wohltuendes Zeichen der Geschlossenheit und nationalen Soldiarität ausgesendet werden konnte, das hoffentlich beispielhaft wirkt.

Axel W. Reitz   

Advertisements

0 Responses to “Aus der DS: Ein Vorbild über die Zeiten hinweg”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: