Archiv für Mai 2010

Zum zweiten Todestag von Otto Riehs

Begrabe deine Toten
Tief in dein Herz hinein;
So werden sie dein Leben
Lebend’ge Tote sein.

Lieber Otto!

Nimm von uns im Geiste einen letzten Händedruck und einen letzten Gruß der Kameradschaft entgegen.

Sei überzeugt, daß Du in unseren Herzen nicht nur Gefühle tiefer Trauer, sondern auch Gefühle großen Stolzes hinterläßt. Du warst einer von uns und wirst es immer bleiben.

Wir werden Dich nie vergessen. Und Dein Werk, Dein Wirken und Dein Wollen werden uns ewig Verpflichtung sein.

Mir persönlich war es Glück, Freude und Ehre zugleich Dich kennengelernt und mit Dir Freundschaft und Kameradschaft geschlossen haben zu dürfen.

Die gemeinsame Zeit, der gemeinsame Kampf mit Dir zählt zu den glücklichsten Momenten meines Lebens.

Danke!

Dein Freund und Kamerad

– Axel Reitz –

Advertisements

Video: Bist du wach?

Das Video wurde nicht von „https://axelreitz.wordpress.com“ produziert. Die Einblendung des Videos ist als Dokumentation eines unter „Youtube“ eingestellten Beitrages zu sehen. Zur Ansicht des Videos sollte ein DSL-Anschluss vorhanden sein.

Axel Reitz im Gespräch mit „Arialds Blog“

Axel Reitz stellte sich  für ein Interview mit  „Arialds Blog“  zur Verfügung, welches hier nachfolgend wiedergegeben wird.

1. Axel, kannst Du für unsere ungeschulten Leser kurz umreißen, was es bedeutet ein „nationaler Sozialist“ zu sein? Wofür trittst Du ein?

Der Gedanke des Nationalismus begreift die Nation als Schicksalsgemeinschaft eines Volkes und möchte deshalb in allen Angehörigen dieses Volkes den Willen zum Selbsterhalt in einem Nationalstaat wecken, der den Bestand und das Fortkommen der Gemeinschaft gegen alle äußeren und inneren Feinde zu sichern und zu gewährleisten imstande ist.

Der Sozialismus verkörpert den Wunsch eine Gemeinschaft aufzubauen, in der nach der Verwirklichung des Prinzips „Gleiche Rechte und gleiche Pflichten für alle“ jeder Schaffende gleichberechtigt und gleich geachtet ist und ausschließlich danach beurteilt wird, ob er an seinem Platz entsprechend seinen Fähigkeiten etwas leistet und nicht nach Herkunft, Vermögen, Beruf oder Stand.

Weiterlesen ‚Axel Reitz im Gespräch mit „Arialds Blog“‘

„Schwarze Fahne“ Nummer 5 erschienen – Eine Rezension

Dieser Tage ist mit der Nummer 5 die neue Ausgabe der „Schwarzen Fahne“ ins Netz gestellt worden. Die Zeitschrift wurde erstmals im Juni 1988 als gedrucktes Mitteilungsblatt „Autonomer Nationaler Sozialisten“ herausgegeben, im November des Jahres nach dem Erscheinen von drei Heften wieder eingestellt, und im Januar diesen Jahres als diesmal nur im Weltnetz publiziertes Kampfblatt für nationale und sozialistische Theorie und Grundsatzpolitik neu herausgebracht.

Weiterlesen ‚„Schwarze Fahne“ Nummer 5 erschienen – Eine Rezension‘

Video: Unterwegs im NPD Wahlkampf [NRW.2010]

Das Video wurde nicht von „https://axelreitz.wordpress.com“ produziert. Die Einblendung des Videos ist als Dokumentation eines unter „Youtube“ eingestellten Beitrages zu sehen. Zur Ansicht des Videos sollte ein DSL-Anschluss vorhanden sein.

Näheres zum Wahlkampf der NPD in NRW unter www.npd-nrw.de